Aus Kreons Terminkalender geht hervor, dass er mindestens von 20:15- 20:30 Uhr in der Kanzlei gewesen sein muss, also mittendrin in dem Zeitraum, in dem der Mord geschehen sein muss. Ob er Medea in der Kanzlei gesehen hat? Möglich wäre es! Auf den ersten Blick wirkt Kreons Büro ansonsten nicht besonders auffällig... wäre da nicht die Tatsache, dass die Schublade mit den Akten aufgebrochen wurde, anscheinend gewaltsam. Wer hat das getan? Und was hat diese Person gesucht? Ist sie wohl fündig geworden?

Und was hat es mit dieser Dankeskarte zu tun? Der Name klingt irgendwie bekannt, aber wer war das noch gleich?

Dieser interaktive Online-Krimi entstand 2020 im Projekt "Medeas Spuren" von Miriam Wendschoff mit dem Kurs Darstellendes Spiel der 12. Stufe an der IGS Leonore-Goldschmidt Schule (IGS Hannover Mühlenberg). Das Projekt wurde gefördert von der Stiftung Hannoversche Volksbank,  HELP e.V. und dem Förderverein der IGS Mühlenberg e.V.

© 2020 Miriam Wendschoff, buero@buero-fuer-eskapismus.de